News

Nicht von jedem Spiel werden hier Berichte veröffentlicht!

Informationen zu den Spielen finden sich jedoch auf unserer facebookseite und im Fußball-Online unter www.mffv23.at.


Interview mit Senko Altic, Frauentrainer und sportlicher Leiter

 Senko Altic ist seit dem 1. Jänner 2019 Trainer unserer Frauenmannschaft und sportlicher Leiter des Frauen- und Mädchenfußballbetriebes.

Herr Altic, können Sie uns etwas über Ihren sportlichen Werdegang erzählen?

Ab meinem 6-ten Lebensjahr spielte ich in Kroatien beim HNK Borac Sisak Fußball.

Der Verein ist in Kroatien sehr bekannt, weil es ihm in der Vergangenheit gelang, das bekannteste Turnier in Zagreb „Kutija Sibica“ drei Mal in Folge und später noch einmal zu gewinnen. Zuletzt spielte ich im Jahre 1991 für die erste Mannschaft auf Landesliga Niveau

 Als Trainer bin ich seit 2008 tätig. Die ersten 3 Jahre trainierte ich Jugendmannschaften in der Schweiz (Junioren D, C, B und A). Dann ging es beruflich nach München, wo ich zuerst die Herren Kampfmannschaft der SV München Laim und eine Saison danach die Frauen Mannschaft SV München 1880 übernommen habe. Mit diesem Team habe ich zwei volle Saisons gearbeitet. 2015 ging es wieder aus beruflichen Gründen in die Schweiz zurück, wo ich mich wieder dem Junioren Fußball gewidmet habe. Als Trainer der Coca Cola B Junioren beim FC Baden (Schweiz)  habe ich den Aargauischen Cup der Junioren gewonnen.

 

Breits im Mai 2018, als Sie noch in der Schweiz lebten, gab es erste Kontakte zum MFFV 23 SU Schönbrunn. Welchen Bezug haben Sie zum Frauenfußball?

Wie schon gesagt, in Deutschland habe ich zwei Saisonen eine Frauenmannschaft trainiert und habe dabei sehr viele positive Erfahrungen gesammelt. In der Trainerausbildung beim DFB in Oberhaching waren zwei Ausbilderinnen Frauen.

Frederike Kromp – Nationaltrainerinn der deutsche Frauen U21 Nationalmannschaft  und co Trainerin der deutsche Frauen Nationalmannschaft undSabine Loderer – Trainerin der U17 Auswahl der Bayerischen Fußballverbandes.

 

Als der Zeitpunkt für Ihre Übersiedlung nach Wien näher rückte, hatten Sie Angebote von mehreren Vereinen. Warum haben Sie sich für eine Zusammenarbeit mit dem MFFV 23 SU Schönbrunn entschieden?

Bei den Gesprächen mit anderen Vereinen gab es keine klare Zieldefinition für die nächsten 2-3 Jahren.  Im Gespräch mit der Vereinsführung der MFFV 23 SU Schönbrunn wurde ganz klar dargestellt: „Wir wollen aufsteigen!!!“

In dem Moment war mir klar, dass ich diese Herausforderung annehmen werde.

 

Welche kurz- und mittelfristigen Ziele haben Sie als Trainer der Frauen-Kampfmannschaft?

Als erstes Ziel ist mir wichtig die Mannschaft noch mehr „zusammen zu schweißen“, ein starkes Team zu bilden, das bereit ist füreinander zu spielen. Anschließend will ich den „Willen zum Siege“ erwecken. Bis jetzt läuft alles nach Plan.

 

Sie haben auch die sportliche Leitung der derzeit zwei Frauen- und zwei Mädchenteams übernommen. Was dürfen wir uns in diesem Bereich von Ihnen erwarten?

Als sportlicher Leiter habe ich mir die Aufgabe gestellt, dass ich für jede Spielerin immer für ein Gespräch da bin, weil für mich die Kommunikation Schlüssel für den Erfolg ist.

Zweitens werde ich die Entwicklung der Spielerinnen beobachten und werde insbesondere jüngere Talente sukzessive in die Kampfmannschaft miteinbeziehen.

Als oberstes Ziel für die Mädchenteams gilt es, den Mädchen den Fußball so beizubringen, dass sie Spaß an dieser Sportart entwickeln.

 

Welche persönlichen Ziele verfolgen Sie in den nächsten ein bis zwei Jahren?

Für mich persönlich ist das aller erste Ziel mit der Kampfmannschaft nächste Saison aufzusteigen. Im Laufe des Jahres ist die Weiterbildung für das UEFA  A-Diplom geplant. 

 

Wir danken Ihnen für das Interview und wünschen Ihnen viel Erfolg in Ihrer Doppelfunktion als Trainer und sportlicher Leiter!


Frauen siegen auswärts 0:3 (0:2) gegen Altera Porta 1b

Unser Frauenteam traf am 16. März in der 2. Runde des Wiener Frauen Cup auswärts auf Altera Porta . Von Anfang an ging unser Team aggressiv in die Zweikämpfe. In den ersten 30 Minuten wurde auch ein konsequentes Pressing gespielt. Das wurde in Halbzeit eins mit zwei frühen Treffen belohnt.

Sophie Seebacher erzielt in Minute 8 mit ihrem Treffer die 0:1 Führung für MFFV 23 SU Schönbrunn.

Isabel Bruckmoser baut den Vorsprung von MFFV 23 SU Schönbrunn in der 14. Minute mit ihrem Tor zum 0:2 auf 2 Tore aus.

Nicht mehr ganz so konsequent spielte der MFFV 23 in der zweiten Halbzeit, gab aber weiter den Ton an. Der FC Altera Porta kam zu zwei, drei guten Chancen. 
Doch die erst in der 60. Minute eingewechselte
Melanie Holler setzte in Minute 70 mit dem Treffer zum 0:3 den Schlusspunkt.

Der Sieg war absolut verdient. Im Halbfinale wartet jetzt das Austria Wien AKA Frauenteam, eine wahre Mammutaufgabe. 

Tore:
0:1
Sophie Seebacher (8.)
0:2
Isabel Bruckmoser (14.)
0:3
Melanie Holler (70.)

Altera Porta 1b: B. Vorlaufer, Z. Efe (25. D. Jäger), D. Hauer (60. A. Anibas), B. Scheidl, B. Bauer, A. Weber (60. C. Emsenhuber), N. Angerer (60. S. Andrzejak), Z. Kayser, E. Krobath, M. Zuckerhut, C. Peter; L. Ofner
Trainer: Siegfried Polly

MFFV 23 SU Schönbrunn: K. Kristen - D. Piatkowska, A. Waldecker - I. Bruckmoser (80. L. Karacan) - K. Kucera - N. Jandrisits - S. Seebacher (56. L. Löffler) - T. Dölzel (59. M. Holler), J. Traun (60. S. Komon) - J. Körmer (80. N. Peternell) - Y. Özcelik
Trainer: Senko Altic, Karl Worel


Senko Altic neuer Trainer und Sportleiter

 

3. Dezember 2018 - Nach Trainertätigkeiten in Bayern und der Schweiz übernimmt Senko Altic mit Jahreswechsel die Aufgabe des Frauen A-Teamtrainers und die sportliche Leitung des MFFV 23 SU Schönbrunn in Personalunion. Die erste Begegnung zwischen dem neuen Trainer und dem Team erfolgte am 3. Dezember auf der Heimsportanlage in der Hervicusgasse.
Bei 1880 München war Senko Altic bereits im Frauenfußball als Trainer tätig. Zuletzt trainierte er in der Saison 2017/18 eine B-Juniorenmannschaft beim FC Baden (Schweiz, Kanton Aargau), mit der er den Aufstieg in die Coca Cola Junior League geschafft und den Aargauer Cup gewonnen hat. Wir wünschen Senko Altic und unserem A-Team alles Gute und viel Erfolg für 2019.


Einvernehmliche Trennung von Trainer Kepler!

Bereits nach der siebenten Runde ist Trainer Marco Kepler bereits wieder Geschichte! "Die Ziele der Spielerinnen decken sich nicht mit meinen Zielen." Etwa so formulierte Kepler die Auffassungsunterschied zwischen ihm und den Spielerinnen. Für die beiden letzten Meisterschaftsspiele der Herbstrunde übernimmt Co-Trainer Farhan Ali Kwit.


Marco Kepler neuer Frauen-KM Trainer!

Seit dem 16. Juli 2018 leitet Marco Kepler das Training der Frauen A-Mannschaft. Kepler hat mehrere Stationen im Frauenfußball absolviert. Seinen bislang größten Erfolg konnte er mit Eggendorf feiern, als er mit diesem Team 2016 in die "2. Liga Süd-Ost" aufstieg. Auch mit unserem Frauenteam arbeitet Kepler auf dieses Ziel hin. Wir wünschen ihm und dem Team dabei viel Erfolg!


Vanessa Rauter beim SKV Altenmarkt!

Vanessa Rauter, mehrfache Torschützenkönigin der jeweiligen Liga, in der sie für uns spielte, wechselte im Sommer, zunächst leihweise, zum Bundesligisten SKV Altenmarkt. Obmann Gerald Szokoll: "Als die Anfrage von Altenmarkt an mich herangetragen wurde, habe ich schweren Herzens, aber ohne zögern zugestimmt. Man kann einer jungen, talentierten Spielerin so eine Chance nicht verbauen, auch wenn das in eine große Lücke in unser Frauenteam reißt." In den ersten Testspielen bei Altenmarkt hat Rauter bereit kräftig aufgezeigt. Wir wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg. 


Hans Kratky nicht mehr Trainer!

Seit 02.05.2018 ist Johann "Hans" Kratky nicht mehr Trainer des Frauen A-Teams. Kratky war Trainer der ersten Stunde und feierte mit einem defacto Nachwuchsteam in der Saison 2007/08 den Meistertitel in der Frauenklasse Süd (NÖFV). Seit 2009/10 führte er sein Team kontinuierlich an die Spitze des Wiener Frauenfußballs heran. In den letzten 5 Saisonen waren es dreimal Rang 3 und zweimal Rang 2. Auch im Wiener Frauencup holte er zweimal die Silbermedaille mit seinem Team ab. 2012/13 und 2016/17 ging der Pokal im Finale an Altera Porta und die Silbermedaille an uns. Wir danken Hans Kratky für die vielen Jahre als Cheftrainer und die ungezählten Stunden, die er für "sein" Team geopfert hat. Wir hoffen, dass er dem Verein erhalten bleibt, in welcher Form auch immer. Jedenfalls ist und bleibt er ein Teil der MFFV 23 Familie. Alles Gute Hans!


Torfrau(en) gesucht!

Du bist motiviert, hast schon erfolgreich im Tor gespielt und große Lust mit einem Top-Team der Wiener Frauenlandesliga Erfolge zu feiern? Dann bist du genau richtig bei uns!

 

Darüber hinaus suchen wir Nachwuchs-Torfrauen, die im Idealfall bereits Erfahrungen im Tor sammeln konnten und Ambitionen haben fixer Bestandteil eines tollen Frauenfußballvereins zu werden!

 

Wir, der MFFV 23 sind im 12ten Bezirk, nahe dem Schloss Hetzendorf zu Hause, öffentlich super zu erreichen und auch in Fahrgemeinschaften unterwegs.

 

Unsere Kampfmannschaft spielt in der Wiener Frauenlandesliga und mischt gerade als Zweitplatzierter um die Meisterschaft mit. Auch unser B-Team ist sehr ambitioniert und führt die 1.Klasse Frauen an.

 

Der Nachwuchs ist sowohl durch eine U15, als auch eine U13 im Meisterschaftsbetrieb vertreten. U10, U9, U8 und U7 Mädchen dieser jungen Altersklassen (Jg. 2008 bis 2012) trainieren zurzeit mit den Buben unseres Stammvereins SU Schönbrunn mit und werden ab U11 in das U12/13 Mädchenteam übernommen!

 

Solltest du dich angesprochen fühlen und unsere Mannschaften kennenlernen wollen, dann melde dich doch ganz einfach bitte unter: 0664 / 4128693 Markus Graumann oder 0676 / 5545685 ab 14 Uhr bei Gerald Szokoll. 

 

 


Hallenturniere 2018

U11
Sonntag, 11.02.2018, MFFV 23 BWH Hörndlwald
Steinergasse Rundturnhalle, 1230 Wien
ab ca. 8:45 Uhr bis 12:30 Uhr

U13
Sonntag, 14.01.2018, Altera Porta
Wiener Ballsportgymnasium, Erdbergstraße 186, 1030 Wien
ab ca. 09:00 bis 13:00 Uhr
Turnierplan

Sonntag, 28.01.2018, USC Landhaus
Florian Hedorfer Straße 24, 1110 Wien
ab ca. 12:00 bis 16:00 Uhr

Sonntag, 11.02.2018, MFFV 23 BWH Hörndlwald
Steinergasse Rundturnhalle, 1230 Wien
ab ca. 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr

U15
Sonntag, 14.01.2018, Altera Porta
Wiener Ballsportgymnasium, Erdbergstraße 186, 1030 Wien
ab ca. 14:00 bis 18:00 Uhr
Turnierplan

Sonntag, 28.01.2018, USC Landhaus
Florian Hedorfer Straße 24, 1110 Wien
ab ca. 16:30 bis 19:30 Uhr

Sonntag, 11.02.2018, MFFV 23 BWH Hörndlwald
Steinergasse Rundturnhalle, 1230 Wien
ab ca. 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr


Freundschaftsspiele vs. RB Leipzig

Am 18.02.2018 werden unser Frauenteam und unsere U15 Mädchen gegen die Frauen bzw. Mädchen von RB Leipzig auflaufen. Die Spiele werden auf der Sportanlage Gontardweg, dem RB Leipzig Frauen- und Mädchentrainingszentrum, in Leipzig ausgetragen!

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 


Gymnasium Bad Vöslau mit Schwerpunkt Fußball für Mädchen

Tag der offenen Tür

Seit vielen Jahren hat das Gymnasium in Bad Vöslau (Expositur des Gymnasiums Baden) Sportschwerpunkte für Fußball, Handball und Volleyball. Auch viele Mädchen besuchen den Fußballzweig. Derzeit gehen drei unserer Nachwuchsspielerinnen ins Gymnasium Bad Vöslau. Je nach Schulstufe haben die Schülerinnen zwei bis dreimal pro Woche Training. Bis zur Matura dauert es trotzdem nur vier Jahre! Der nächste Tag der offenen Tür findet am 18.11.2017 von 9-12 Uhr statt. Alle interessierten Mädchen, die jetzt in der 3. oder 4. Klasse AHS oder NMS sind, können daran teilnehmen. Wir möchten uns als Gruppe um 8:45 Uhr vor Ort treffen. Bitte das vorher an Frau Kucera oder Herrn Szokoll melden. Danke.  Weitere Informationen unter www.gymnasium-badvoeslau.ac.at 


 Im ÖFB Ladies Cup trifft der MFFV 23 BWH Hörndlwald mit Neulengbach auf einen sehr attraktives, aber wohl nicht bezwingbares Team aus der Österreichischen Frauen Bundesliga. Trotzdem ist es eine gute Möglichkeit sich vor Meisterschaftsbeginn zu präsentieren und mit entsprechendem Einsatz ein respektables Ergebnis zu erzielen. Man kann gespannt sein, wie sich die Neuzugänge Baumann, Körmer und Hunger einbringen können. Den Fans des Frauenfußball wird sicher etwas geboten. 


Zu- und Abgänge zu Saisonbeginn


Wir freuen uns über unsere Neuzugänge und heißen sie herzlich willkommen. Jenen Spielerinnen, die uns (vorübergehend) verlassen haben, wünschen wir alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

A-Team
Zugänge 
Alexandra Baumann (ASK Erlaa)
Julia Körmer (ASK Erlaa)
Denise Hunger (FC Altera Porta)

 

Abgänge
Theresa Dölzel (Karriereende)
Alissi Gruber (Karriereende)

Vorübergehend abwesend
Lara Karacan (Auslandssemester)
Marlene Steinhauser (Auslandsjahr)

 

B-Team

Zugang
Susanne Furmanek (bereits seit Mai 2017)

Abgänge
Vanessa Kogelbauer (Karriereende)

Vorübergehend abwesend
Nora Peternell (Auslandssemester)
Theresa Sachs (Ausland)